humberger
cross
14. August 2015 Praxiswissen

Kostenfallen beim Full-Service-Leasing

Geschrieben Von: Avrios

Die Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership oder TCO) sind bei der Verwaltung eines Fuhrparks als wichtigste Messgröße zu betrachten, insbesondere beim Vergleich von unterschiedlichen Finanzierungsoptionen. Allerdings kann es eine Herausforderung sein, den Überblick über verschiedene Leasingverträge und -konditionen zu behalten. Durch die Wahl des richtigen Vertrags und durch die genaue Kontrolle der Konditionen können Kosten eingespart und kontrolliert werden. In diesem Beitrag werden die versteckten Kosten beim Full Service Leasing untersucht.

Leasingbedingungen

Der Begriff Full Service Leasing ist weder rechtlich noch in der Buchhaltung klar definiert. Deswegen muss man zuerst verstehen, welche Leistungen im Vertrag enthalten sind und noch wichtiger; welche nicht mit inbegriffen sind (z.B. ergänzende Leistungen wie Telematik, Treibstoff, oder Fahrzeugwäsche). Die vertraglich geregelten Inklusiv-Kilometer sind auch sehr wichtig für die Wahl einer optimalen Lösung. Diesbezüglich sind vor allem die vertraglichen Bedingungen der Freibetragsänderungen zu beachten, sowie die Höhe der Zahlungen bei potentiellen Mehrkilometern. Darüber hinaus müssen die aus einer etwaig frühzeitigen Beendigung des Vertrags entstehenden Kosten berücksichtigt werden. Hier lohnt es sich, das Kleingedruckte genau zu lesen: Manche Leasinggesellschaften behalten es sich vor, bei einer Vertragsanpassung während der Laufzeit (bspw. Erhöhung der Mehrkilometer) den Restwert des Fahrzeugs neu zu berechnen. Findet die Vertragsanpassung während eines Rückgangs auf dem Automobilmarkt statt, kann dies unbeabsichtigte teure Konsequenzen haben.

Vertragsanpassung

Die Flexibilität des Vertrages ist vor allem bei kleineren Unternehmen, welche sich Marktschwankungen sehr schnell anpassen müssen, von großer Bedeutung. Inwiefern der Vertrag angepasst werden kann und in welchen Maßen sich dabei die Leasingkonditionen ändern, sind hier essentielle Fragen. Es können auch Gebühren für Anpassungen anfallen. Hier ist wieder Vergleichen angesagt.

Schadensmanagement

Die Versicherungsvereinbarung kann auch einen erheblichen Einfluss auf die TCO haben. Wie hoch sind die Versicherungskosten? Hat man beim Ausfall eines Wagens Anspruch auf einen Ersatzwagen? Und wenn ja, wie viel muss man für einen solchen zahlen? Wie schnell und gut der Kundenservice auf Anfragen reagiert, spielt hier eine wichtige Rolle, um eventuelle Ausfallzeiten zu minimieren.

Rückgabe

Bei der Rückgabe kann es öfters wegen kleinerer Schäden wie Beulen, Kratzern oder Haarrissen in der Windschutzscheibe zu Diskussionen kommen. Es stellt sich immer die Frage, ob dies als Abnutzung im Rahmen des üblichen Betriebs des Fahrzeugs gilt oder als Beschädigung, welche zu einer Minderung des Wagenwerts führt. Am besten bezieht man sich diesbezüglich auf einen Schadenkatalog mit konkreten Beispielfotos, um schlechte Überraschungen zu vermeiden. Der angewendete Bewertungsansatz beeinflusst die TCO genauso wie die Höhe der eventuellen Erstattung eingesparter Kilometer, falls der Leasingnehmer weniger fährt als vereinbart.

Sonstige Kosten

Es können weitere Kosten, wie z.B. Logistikkosten für die Auslieferung, Kosten der Zulassung oder für die Erstellung eines Gutachtens über das Fahrzeug (z.B. von einem unabhängigen Sachverständigen bei der Rücknahme) anfallen. Außerdem können im Falle eines Nutzerwechsels oder bei einer Ummeldung zusätzliche Kosten entstehen.

 

Fazit

Die Checkliste am Ende dieses Blogbeitrags soll Ihnen als Hilfestellung dazu dienen eine Analyse der Gesamtbetriebskosten (inklusive oft versteckter Kosten) Ihres Full Service Leasings durchzuführen. Die 5 Kriterien über die Leasingbedingungen, Vertragsanpassungen, Schadensmanagement, Rückgabe und sonstige Kosten, ermöglichen zu anderen Finanzierungsalternativen, wie z.B. dem Kauf, einen sinnvollen Vergleich aufzustellen. So können Sie herauszufinden, welche Option zu Ihrem Unternehmen am besten passt. Was sind Ihre Erfahrungen mit der TCO Analyse? Bitte teilen Sie Ihre Vorschläge mit uns!

Hier sind die wichtigsten  Punkte als Checkliste zusammengefasst:

Leasingbedingungen

– Leistungsumfang

– Freibeträge und Nachzahlungen

– Vorzeitige Rückgabe

 

Vertragsanpassung

– Modalitäten

– Leasingkonditionen bei Anpassung, insbesondere Neuberechnung des Restwerts

– Gebühren

 

Schadensmanagement

– Versicherungskosten

– Ausfallzeiten/Ersatzwagenkosten

– Kundenservice

Rückgabe

– Standard (Schadenkatalog, Akzeptanz)

– Bewertungsansatz

– Erstattung bei eingesparten Kilometern

 

Sonstige Kosten

– Logistikkosten (Auslieferung, Zulassung, Gutachten)

– Ummeldung/Nutzerwechsel

Testen Sie Avrios noch heute.

Testen Sie Avrios noch heute.

DEMO ANFORDERN
Jetzt mehr erfahren

Avrios-Fuhrparknewsletter abonnieren

Erhalten Sie Fuhrparktipps und Updates von Avrios direkt in Ihre Inbox.