humberger
cross
4. April 2016 Trends

Tesla Model 3, ich war dabei!

Geschrieben Von: Anna Schmitt

Wie es ist ein Auto zu bestellen, das man nicht kennt

Ja, da stand ich. Zusammen mit meiner Mutter, meinem Bruder und 50 Weiteren an einem nicht allzu warmen aber sonnigem Morgen in Tokyo zwei Stunden vor Ladenöffnung des Tesla Showrooms. Dass ich zufällig dem Familienurlaub in Tokyo zugestimmt hatte entpuppte sich als Zeitzonen-Vorteil in dem wohl grössten Fahrzeughype der Geschichte. Wer extra früh dran sein wollte musst zum Store. Online wurden Bestellungen erst einige Stunden später angenommen. Als Nummer 4 und 5 (meine Mutter hat gleich mitbestellt) in der Schlange konnten wir also etwa 10 Uhr Ortszeit am 31. März 2016 unsere Bestellung für ein Auto, welches wir noch nie gesehen, geschweige denn gefahren sind, aufgeben.

Meine optimistischen Schätzungen lassen mich glauben, dass wir wegen unserem grossem  Ehrgeiz unter den ersten 5’000 Bestellungen, ausgenommen Angestellte, befinden. Realistische Lieferung mitte 2018. 150’000 Bestellungen wurden es noch während der Präsentation ein paar Stunden später am Abend.

Diese Zahlen bedeuten Vertrauen. Vertrauen welches auch wir Tesla gegenüber aufbringen mussten, zugegebenermassen aber auch leicht konnten. Die Vergangenheit zeigt, dass die Kalifornier zwar nicht alles auf Anhieb Perfekt machen, jedoch mit Enthusiasmus und super Support an die Sache rangehen, Fehler schnell beheben und Produkte auf den Markt bringen die in vielerlei Hinsicht begeistern. 97% aller Tesla Model S Besitzer würden das Auto wieder kaufen.

Inzwischen wissen wir ja sogar wie das Auto ungefähr aussehen wird und was es in etwa kann – Ja, wir sind begeistert. Mind. 350Km realistische Reichweite, unter 6 Sekunden auf 100, Supercharger Zugang, 5 vollwertige Sitze und die Autopilot Hardware mit Sicherheitsfeatures. Hierbei handelt es sich übrigens von der Basisaustattung für 35’000$. Von den jetzigen Prototypen bis zu den ersten Auslieferungen nächstes Jahr wird aber sicherlich noch einiges passieren.

“Knapp 300’000 Bestellungen innerhalb von 72h”

Bestellstückzahlen eines Automobilkonzerns für das Startup aus Kalifornien

Inzwischen gehen die Zahlen weiter aufwärts. Es sind mehr, viel mehr – 300’000 Bestellungen, Tendenz weiter steigend, für eine Firma welche bis jetzt erst ca. 80’000 Fahrzeuge pro Jahr herstellen kann. Die höchsten Erwartungen wurden nochmal um ein Vielfaches übertroffen.

Elon Musk, der Gründer und Geschäftsführer von Tesla, gibt sich sehr optimistisch, dass sie die Timeline diesmal einhalten können und Ende 2017 die ersten Fahrzeuge des neuen Typs in Amerika ausliefern werden. Angesichts des aktuellen Standes in der Entwicklung, könnte das sogar sein.

Wer jetzt bestellt, darf sich wohl glücklich schätzen, wenn sein Fahrzeug vor 2020 das sonnige Tageslicht Kaliforniens erblickt und dann um die Welt geschifft wird.

Trotzdem noch bestellen?

Die letzten Meldungen, Elon Musk liebt es über Twitter zu kommunizieren, sagen wohl aus, dass die Produktion schneller hochgefahren wird als ursprünglich angenommen, daher sind meine Schätzungen für die Auslieferungen vielleicht noch etwas zu pessimistisch.

Den zweiten Hoffnungsschimmer findet man, wenn man erfährt, dass man von der Bestellung (1’000 EUR Anzahlung) noch eine gewisse Zeit zurücktreten kann. So rutscht man potenziell noch einige Schritte vorwärts, da andere aussteigen.

Und auch wenn man sein Auto später erhält, bedeutet das bei Tesla, dass das Auto schlichtweg nochmal etwas besser ist. Dank einer sehr dynamischen Firmenstrategie ist ein Tesla der diese Woche vom Band rollte nicht mehr der Gleiche wie die Woche zuvor.

IMHO

Das Model 3 wird meiner Meinung nach eine Ikone, ein neuer Standard, ja, wahrscheinlich gar der bessere Golf. Bis es soweit ist, werden die Medien wild weiter berichten und spekulieren. Ich freue mich auf jeden Fall auf die Zeit bis zur Lieferung und natürlich auf danach.

Wie haben Sie die Vorstellung und den Hype erlebt, haben Sie sogar selbst vorbestellt?

Link zum Model 3: https://www.teslamotors.com/model3


Autor: Martin Welzl, Online Marketing bei Avrios

Eine Automarke gehörte zu Martins ersten drei Worten. Heute führt die Mischung aus seinem Interesse für Technik und Autos zur Leidenschaft für den Fortschritt im Automobilmarkt.

Testen Sie Avrios noch heute.

Testen Sie Avrios noch heute.

DEMO ANFORDERN
Jetzt mehr erfahren

Avrios-Fuhrparknewsletter abonnieren

Erhalten Sie Fuhrparktipps und Updates von Avrios direkt in Ihre Inbox.