<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1230926847019209&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

Welche Vorteile bietet einem Lead Country eine fachspezifische Plattform und welche Art von Plattform ist nun sinnvoll?

TEILEN

Im Artikel „Was sind die Herausforderungen eines Lead Country im Bereich Fuhrparkverwaltung und wo versteckt sich konkretes Optimierungspotential?“ wurde erläutert, dass es sinnvoll sein kann, eine Plattform für z.B. Lead Countries einzusetzen, sodass das Reporting und die Vor-Ort Fuhrparkverwaltung vereinfacht werden. Hiermit ergänzen wir die Gründe, die für eine Plattform im Fuhrparkmanagement sprechen.

Heutige Situation und die damit verbundene Herausforderung des Reporting

Die lokale Datenaufbereitung für das geforderte Reporting auf Basis von Papierakten oder Excel in den jeweiligen Landesgesellschaften ist sehr ineffizient und fehleranfällig.

Die Daten werden aufgrund der konservativen Strukturen meistens spärlich in die regionale Zentrale geschickt, was dazu führt, dass das Reportingintervall und die Qualität des Reporting leidet. Das „Sammeln der Daten“ durch das regionale HQ für das Reporting ist zeitintensiv, da oft 10+ Länder involviert sind. Zudem müssen die in unterschiedlicher Form gelieferten Daten in mühsamer Handarbeit auf einen Nenner gebracht und auf Fehler überprüft werden, sodass ein einheitliches und aussagekräftiges Reporting für sich und das globale Konzern HQ erstellt werden kann.

Alles in Excel. Sehr mühsam und zeitraubend. In den lokalen Landesgesellschaften wie im regionalen HQ.

  • Kontrolle der Car Policy / Mobility Policy Compliance
  • Kontrollinstrument zur Überprüfung eingeleiteter Maßnahmen (Cost-Baseline)
  • Single-Source-of-Truth: Alle Daten an einem Ort inkl. Prozess- und Datensicherheit

Alsbald die Grundsatzentscheidung für eine Plattform getroffen ist, stellt sich nun die Frage aber welche Art von Plattform es sein soll. Eine unabhängige Plattform oder eine vom Hersteller oder Leasinggeber (sogenanntes „Kundenbindungsinstrument“)?

Folgende Gründe sprechen für eine unabhängige Plattform:

  • Dank einer unabhängigen Plattform können alle unterschiedlichen Leasinggeber, alle unterschiedlichen Marken, und alle unterschiedlichen Finanzierungsarten einheitlich abgebildet werden (Nationale Perspektive).
  • Wenn zum Beispiel ein Wechsel eines Leasinggebers oder Herstellers vollzogen wird, kann das der Verwaltung zugrunde liegende Tool weiterverwendet werden (tritt ca. alle 3-6 Jahre nach unserer Erfahrung mit 700 Fuhrparks ein)
  • Ein unabhängiger Software-Hersteller hat keine Interessen Daten intransparent darzustellen
  • Ein unabhängiger Software-Hersteller setzt seinen Fokus auf die Weiterentwicklung der Software und Erschließung neuer Technologien (Kernkompetenz). Im Vergleich mit einem Leasinggeber / Hersteller, der sich auf Leasing Dienstleistungen / die Fahrzeugherstellung fokussiert.
  • Standardisiertes Reporting auf Knopfdruck mit aggregierten Daten aus allen Ländern, da viele Leasinggeber und Hersteller Plattformen international Daten nicht adäquat darstellen können (Internationale Perspektive).

Es soll eine internationale Plattform eingesetzt werden. Wo liegen nun die Herausforderungen bei der Implementation?

Nun hört sich der Einsatz einer Plattform nach einer einfallsreichen Idee an, wäre da nur nicht das komplexe IT-Projekt und dessen hohen Ressourcenaufwand. SAP hat einen guten Job gemacht, um uns zu lehren, wie IT-Projekte aufgesetzt werden sollen!

Die gute Nachricht ist, dass bei einer modernen webbasierten Plattform ein Lean-Projekt-Management Ansatz gewählt werden kann. Wieso? 

  • Es müssen keine Vor-Ort-Installationen vorgenommen werden.
  • Software ist heute mit entsprechendem UI UX Design sehr benutzerfreundlich und selbsterklärend, was wiederum den Schulungsaufwand minim hält und die Akzeptanz unter den Usern fördert, da es eine starke Verbesserung zum Status-Quo ist.
  • Kostenintensive Change-Request sind obsolet, da Feedback per Design des SaaS Models umgehend aufgenommen, validiert wird und umgesetzt wird.
  • Updates werden zentral auf dem Host-Server durchgeführt, sodass keine kostspieligen Vor-Ort-Termine mit Anpassungen notwendig sind und immer mit dem aktuellsten System gearbeitet wird.
  • Kompetentes Kundenerfolgsteam, dass eine Vielzahl ähnlicher internationaler Großprojekte in der Nische software-gestützter Fuhrparkverwaltung betreut und das Handwerk somit beherrscht. 
  • Schnittstellen werden lieferantenseitig (z.B. Tankkartenanbieter) oft angepasst was zu außerordentlichem Programmierungsaufwand auf Kundenseite führt. Dies entfällt beim Einsatz einer SaaS Lösung komplett, da dies in den Aufgabenbereich des SaaS Lösung Anbieters fällt.

Somit können Sie schneller und unkomplizierter als erwartet eine moderne unabhängige Fuhrpark-Plattform in Betrieb nehmen. Damit sind auch Herausforderungen der ineffizienten lokalen Verwaltung und des aggregierten Reporting entsprechen zeitnahe gelöst.

Zusammenfassung & Evaluationsmöglichkeiten mit Avrios

Wir haben uns heute spezifisch mit den Herausforderungen des Lead-Country von international agierenden Unternehmen im Bereich Reporting und der lokalen Fuhrparkverwaltung beschäftigt. Dabei wurde festgestellt, dass heutige gewachsene Strukturen in der Verwaltung und Reportingmöglichkeiten durch die Verwendung einer fachspezifischen webbasierten Plattform stark verbessert werden können. Zudem gibt es diverse Gründe, die für eine unabhängige Plattform sprechen.

Zum einen kann ein Öko-System mit entsprechenden Schnittstellen und KI zur Automatisierung von Prozessen in der lokalen Fuhrparkverwaltung verwendet werden. Zum anderen resultiert daraus gleichzeitig ein aussagekräftiges und standardisiertes Reporting auf Knopfdruck für das Lead Country.

In anderen Worten ausgedrückt, Sie können die Herausforderung des aggregierten Reportings und der effizienten lokalen Verwaltung mit einer modernen und unabhängigen Fuhrpark-Plattform meistern. 

Wie können Sie nun Ihr Optimierungspotential für Ihren Fuhrpark erörtern?

Avrios bietet die kostenlose Möglichkeit eines Gesprächs (30 Minuten) mit einem unseren Senior Fleet Consultants, um das Optimierungspotential für Ihren internationalen Fuhrpark als Lead-Country oder regionales HQ zu evaluieren.

Weitere empfohlene Ressourcen

Weiterführend können für Sie auch weitere Artikel relevant sein, um sich mit dem Plattform-Ansatz in der Fuhrparkverwaltung zu beschäftigen:

Ähnliche Beiträge:

Führerscheinkontrolle in Österreich, so geht's

Im Artikel „Was sind die Herausforderungen eines Lead Country im Bereich Fuhrparkverwaltung und wo versteckt sich konkretes...


 
Lesen Sie mehr

Tankkarten Vergleich: wie Sie die beste Option für Ihre Flotte auswählen.

Im Artikel „Was sind die Herausforderungen eines Lead Country im Bereich Fuhrparkverwaltung und wo versteckt sich konkretes...


 
Lesen Sie mehr

Was sind die Herausforderungen eines Lead Country im Bereich Fuhrparkverwaltung und wo versteckt sich konkretes Optimierungspotential?

Im Artikel „Was sind die Herausforderungen eines Lead Country im Bereich Fuhrparkverwaltung und wo versteckt sich konkretes...


 
Lesen Sie mehr

Bemerkungen