humberger
cross
5. Januar 2016 Trends

Elektroautos – Wie Sie die Technologie richtig nutzen

Geschrieben Von: Anna Schmitt

Wann bedeutet Effizienz sparen respektive bezahlen?

Im Automobilmarkt gehört dieses Jahr weiterhin Verbrauchsoptimierung zu den obersten Prioritäten jedes Herstellers. Um die neuen Effizienzziele zu erreichen, setzen immer mehr führende Automarken auf Elektroautos. Für Sie als Flottenmanager bedeutet diese Entwicklung potenziell tiefere TCO/Vollkosten ihrer Fahrzeuge durch drastische Effizienzsteigerung der Motoren und weniger Verschleiss dank deutlich simpleren Antriebseinheiten.

→  So nutzen Sie dies 2016 zu Ihrem Vorteil

 

Elektroautos – wann sollten man umsteigen?

Die nahe Zukunft in Sachen Mobilität gehört, egal ob privat oder geschäftlich, Elektrofahrzeugen: Diese werden mit jedem Tag in ökonomischer und ökologischer Hinsicht sinnvoller. Die Frage bleibt also: Wann genau wird diese Zukunft kommen?

Im Jahr 2016 sind die aktuell angebotenen Fahrzeuge längst über die Experimentierphase hinaus sind und Reif für den Massenmarkt. Die Alltags-Elektroautos der aktuellen Generation sind nun seit bereits 5 Jahren auf dem Markt, weit gereift und zu hunderttausenden verkauft worden.

 

Wie hat sich die junge Industrie entwickelt?

Es zeigt sich, dass viele Ängste um die Technologie vergebens waren und immer mehr Elektrofahrzeuge rund um die Welt ihre Aufgaben souverän erledigen. Ist jedes Verbrenner-Auto gleich durch ein Elektroauto zu ersetzen? Kaum, aber am richtigen Ort eingesetzt, können die Vorteile von aufladbaren Autos (Kosten, Praktikabilität, Komfort,  Zuverlässigkeit und Umweltbelastung) die eines Verbrenners deutlich überwiegen.

 

→ Die Zeit, einen Teil Ihrer Flotte zu elektrifzieren, ist gekommen.

 

Technologie richtig nutzen: Welche Fahrzeuge sollen elektrisch sein?

Dank einer Flottenmanagement-Software wie Avrios haben Sie den Überblick über die Nutzungsmuster aller Ihrer Fahrzeuge und können so Sparpotenziale, z.B. durch den Umstieg auf Elektroautos, sofort erkennen.So wissen Sie beim nächsten Fahrzeugwechsel sogleich welcher Fahrzeugtyp die passende Wahl für Sie ist.

Gerne zeigen wir Ihnen, wie einfach Sie Ihr Sparpotenzial im eigenen Fuhrpark auschöpfen können.

Die entscheidendsten E-Fahrzeuge in 2016, welche sich für Ihre Flotte eignen

Diese Autos sollten Sie im Blickfeld behalten. Ein Elektroauto ist nicht nur deutlich günstiger in Sachen Treibstoff: Auch Versicherungen, Servicekosten und Reparaturen fallen weniger hoch aus oder sind schlichtweg weniger notwendig, da der Antriebsstrang eines Elektrofahrzeugs so viel simpler ist als der eines herkömlichen Verbrenners. Zudem bedankt sich der Staat mit Anreizen für eine sauberere Luft.

 

Volkswagen e-Golf

Die Absatzzahlen, insbesondere die der Dieselmodelle, haben seit dem Abgasskandal gelitten. Der e-Golf scheint laut aktuellen Verkaufszahlen davon unbetroffen. Für 2016 sind bisher keine technischen Änderungen angekündigt. Das für dieses Jahr vorgesehene Facelift könnte beim e-Golf allerdings dafür genutzt werden. Wir sind gespannt. Update: Eine Reichweitenerhöhung von 30% steht mitte 2016 an. 

 

Nissan Leaf

Der Japaner kommt für 2016 mit einer energiedichteren und langlebigeren 30 kWh Batterie daher. Offiziell 250 Kilometer, ca. 200 im Alltag, liegt nun mit einer Stromladung drinnen. Die Batterie-Garantie wird auf 100’000 Kilometer / 8 Jahre angehoben und auch das Infotainment System erhält ein leichtes Update.

 

BMW i3

Mit deutlich über 40’000 verkauften i3’s ist der futuristische kompakte Elektrosportler bei BMW kein Hobbyprodukt, sondern ein immer zentralerer Teil des Lineups. Dieses Jahr soll es dank neuer Batteriechemie ein Reichweitenupgrade geben. Wir rechnen mit etwa 180 möglichen Kilometern pro Ladung im Alltag (Aktuell 150).

 

Kia Soul EV

Die Elektroversion des Kultwagens von Kia punktet vor allem durch ein aussergewöhnliches Preis/Leistungsverhältnis und einer Praxisreichweite von ca. 170 Kilometern. Updates werden dieses Jahr allerdings keine wesentlichen erwartet.

 

Renault Zoe

Auch der Franzose erhielt kürzlich ein Reichweitenupgrade von 30 Kilometern. Neu sollen es offiziell 240 Kilometer sein, was sich wohl bei knapp 200 Kilometern im Alltag einpendelt. Solides Design, tiefer Preis und gutes Raumangebot in dieser Fahrzeugklasse, haben die Verkauszahlen in den letzten Monaten deutlich zulegen lassen.

 

Tesla Model S

Ob Elektroauto Fan oder nicht. Die Limousine von Tesla wird 2016 weiterhin das Mass (fast) aller Dinge sein. Reichweite, Leistung, Platzangebot, Konnektivität und Autonomität auf höchstem Niveau. Da scheint der Preis für die bereits sehr gut ausgestattete Einstiegsversion von unter 80’000 Euro doch noch sehr fair.

 

Tesla Model X

Mit circa 2 Jahren Verspätung sind Ende 2015 tatsächlich die ersten Luxus-Elektro-SUVs ausgeliefert worden. Besonders geeignet für jede Flotte? Wohl eher nicht, ausser Sie benötigen ein Platzwunder mit Sportlerleistung, trotzdem auf jeden Fall einen Blick wert.

 

Toyota Prius, 3.6 l/100km

Eigentlich gehört ein Hybrid, sogar ganz ohne Stromanschluss, ja nicht wirklich hierhin. Was Toyota in Sachen Effizienz in Kombination mit akzeptabler Dynamik aus dem Vorzeige-Hybriden fürs Modelljahr 2016 rausgeholt hat ist jedoch so bemerkenswert, dass er hier einen kleinen extra Platz erhält.


Testen Sie Avrios noch heute.

Testen Sie Avrios noch heute.

DEMO ANFORDERN
Jetzt mehr erfahren

Avrios-Fuhrparknewsletter abonnieren

Erhalten Sie Fuhrparktipps und Updates von Avrios direkt in Ihre Inbox.