humberger
cross
7. April 2016 Trends

Case Study – KASTO Maschinenbau: Der Internationale Fuhrpark zentral gesteuert

Geschrieben Von: Andreas Brenner

Über KASTO

Die KASTO Maschinenbau GmbH & Co. KG mit Sitz im badischen Achern ist weltweiter Markt- und Technologieführer für Metallsägemaschinen, halbautomatische und automatische Langgut- und Blechlagersysteme sowie automatische Handlingeinrichtungen für Metallstäbe, Bleche und Zuschnitte. KASTO feierte 2014 sein 170-jähriges Bestehen und zählt somit zu den ältesten Familienbetrieben in ganz Europa. 160 Patente, mehr als 140.000 in alle Welt gelieferte Sägemaschinen und über 1.700 installierte Automatiklager zeugen vom Erfolg des Unternehmens. Neben einem Zweigwerk im thüringischen Schalkau verfügt KASTO über Tochtergesellschaften in Großbritannien, Frankreich, der Schweiz, Singapur und den USA und beschäftigt weltweit etwa 700 Mitarbeiter, die einen Fuhrpark von ca. 150 Fahrzeugen nutzen.

Herausforderung

Als innovativer Maschinen- und Anlagenbauer muss die Geschäftsleitung der Firma KASTO sich auf das Kerngeschäft konzentrieren. Gerade die Expansion nach Asien sowie der Ausbau des Geschäfts in den USA erfordern volle Aufmerksamkeit. Ziel des CIO und Mitglied der Geschäftsleitung Jonathan Riegel ist es daher, die Verwaltungsprozesse möglichst schlank und weitestgehend automatisiert abzubilden. Gleichzeitig sollten aus Kostengründen aber gewisse Komponenten des Fuhrparkmanagements im eigenen Haus gesteuert werden, statt diese durch eine Leasingfirma abwickeln zu lassen.

“Avrios war dank des Datenimports unserer vorhandenen
Stammdatenin wenigen Tagen betriebsbereit.”

Lösung

Mit Avrios Fuhrpark 4.0 konnte eine echte Alternative zu einzelnen Komponenten des Full Service Leasing gefunden werden. Sowohl die Leasing-Abrechnungen, wie auch einzelne Reifen-, Tank-, oder Reparaturrechnungen werden hochauflösend und automatisch konsolidiert. Die früher im ERP und in Tabellenkalkulationen in niedriger Auflösung und manuell gepflegten Daten werden heute vollautomatisch von der Plattform Avrios Fuhrpark 4.0 verarbeitet und aufbereitet. Verwaltungsprozesse, wie etwa die Terminkoordination, werden durch direkte Kommunikation mit dem Fahrer über die Avrios-Plattform unterstützt. Als Cloud-Software konnte Avrios ohne Installation, Konfiguration oder die Entwicklung von Schnittstellen in wenigen Tagen in Betrieb genommen werden. “Als die Entscheidung einmal gefällt war, ging alles ganz schnell und Avrios war dank des Datenimports unserer vorhandenen Stammdaten durch Avrios in wenigen Tagen betriebsbereit,” so Jonathan Riegel.

“…Avrios führt somit im Ergebnis zu einem mit dem
Full Service Leasing vergleichbaren Service Level.”

Ergebnisse

Für die Firma KASTO konnte Avrios Verwaltungsprozesse verschlanken und die nötige Kostentransparenz zur Steuerung des weltweiten Fuhrparks herstellen. “Die Arbeit mit der Fuhrpark-Plattform von Avrios führt somit im Ergebnis zu einem mit dem Full Service Leasing vergleichbaren Service Level, ohne dass dabei auf die freie Anbieterwahl, etwa für Reparaturen oder Reifenservice, und die Unabhängigkeit vom Hersteller verzichtet werden muss”, erklärt Jonathan Riegel, Mitglied der Geschäftsleitung von KASTO. “Nachdem wir lange skeptisch gegenüber einer weiteren Software waren, haben uns schlussendlich die überragende Benutzerfreundlichkeit – gerade im Vergleich zur vorhandenen ERP-Software –, das engagierte Team und die moderne Plattform überzeugt, mit Avrios gemeinsam den Weg in die Zukunft zu bestreiten”, fügt Sönke Krebber, Mitglied der Geschäftsleitung und verantwortlich für das Fuhrparkmanagement, hinzu.

Testen Sie Avrios noch heute.

Testen Sie Avrios noch heute.

DEMO ANFORDERN
Jetzt mehr erfahren

Avrios-Fuhrparknewsletter abonnieren

Erhalten Sie Fuhrparktipps und Updates von Avrios direkt in Ihre Inbox.