humberger
cross
25. Februar 2016 Trends

Die 3 entscheidenden Fuhrpark-Management Trends von 2016

Geschrieben Von: Anna Schmitt

Stellen Sie sich vor, Sie haben sich, um Kosten zu sparen, vorgenommen die Treibstoff-Kosten Ihrer Firmenflotte um 5% zu reduzieren und wissen nicht wo Sie ansetzen sollen. Welche Massnahmen ergreifen Sie, damit die Treibstoff-Rechnungen zeitnah tiefer ausfallen?

Dankbarerweise beschäftigen sich Einige im globalen Flotten-Management-Markt, dessen Volumen in den nächsten 3 Jahren von 11 Millarden auf 32 Millarden Euro steigen soll, genau mit Themen wie diesem.

Tatsache ist: Eine stetige Digitalisierung, IoT (Internet of things) und moderne Softwaresysteme verändern das Controlling und Management von Fuhrparks dramatisch. In diesem Blog-Eintrag will ich aufzeigen wie diese externen Faktoren Treibstoff-Ausgaben und die zurückgelegten Strecken im Speziellen positiv beeinflussen können.

 

Fuhrpark-Trends in 2016

Welche Trends die grössten Einflüsse auf das jeweilige Flotten-Controlling haben können ist je nach Fuhrpark unterschiedlich. Entscheidend ist viel Mehr die Transparenz über das aktuelle Geschehen sowie dessen mögliche und nötige Konsequenzen.

Telematiksysteme

Moderne Telematiksystem geben Echtzeit-Daten dazu, wie Fahrzeuge genutzt werden. Diese messen unter Anderem das Fahrverhalten und geben die Möglichkeit darauf basierend korrigierend einzugreifen, wenn etwa die Fahrweise risikoreich oder gemessen am Kraftstoffverbrauch ineffizient ist. Indizien können etwa sein: starkes und/oder unregelmässiges Beschleunigen, Geschwindigkeitsüberschreitungen oder abruptes Bremsen.

Studien darüber ergaben, dass reduzierte Treibstoff-Kosten und Transparenzgewinn über den Zustand des Fahrzeuges zu den grössten Vorteilen der Nutzung von Telematiksystemen gehören. Der grösste Gewinn liegt in der dadurch ermöglichten effizienten Fahrzeugnutzung. Basierend auf den Echtzeit-Daten können Aussagen über die effektive Auslastung (ob Fahrzeuge zu viel oder wenig genutzt werden) getroffen werden. Die Auswertung der Daten kann Grundlage weitreichender Entscheidungen, wie z.B. Austausch von Fahrzeugen, andere Zuweisung von Fahrern etc. sein. Ziel ist es, die richtigen Dinge zu tun, um einen vermeintlichen Wertverlust der Fahrzeugflotte vorzubeugen. Mit korrigierenden Massnahmen wie diesen können sich in der Praxis Einsparpotenziale in Millionenhöhe ergeben.

 

Leichtbau Fahrzeugausrüstungen in Transportfahrzeugen

Modular aufbaubares leichtbau-Equipment wird bei Flotten in handwerklichen Betrieben immer relevanter, da massgeschneidert auf jede Aufgabe die Anwendungsmöglichkeiten eines Fahrzeugs effizient erweitert werden können. So wird gewicht und Platz gespart, was in Sachen Praktikabiliät und Verbrauch entscheidend helfen kann.

Leichtere und besser angepasste Ausstattungen ermöglichen mit unter auch kleinere Fahrzeuge. Die gleichen Aufgaben lassen sich plötzlich mit weniger Last und somit Verbrauch erledigen. So können durch tiefere Anschaffungspreise und niedrigere Unterhaltskosten erhebliche Kostenersparnisse pro Fahrzeug und Jahr realisiert werden.

Wenn durch diese Aufbauweise das Fahrzeug in einer tieferen, steuertechnisch attraktiveren Klasse gehalten werden kann, sind je nach geographischen Bestimmungen weitere Einsparungen möglich.

 

Kostenanalyse und Controlling Tools in der Cloud

Kosten durch Treibstoffverbrauch, Service, Reparaturen, Ausfälle, Mehrkilometer im Leasing und Entwertung von Fahrzeugen haben bekannterweise einen signifikanten Einfluss auf die Ausgaben von Firmen mit Fahrzeugflotten. Genau deswegen ist deren Controlling so entscheidend wie ein sauberer Aufbau des Fuhrparks. Es gilt jede Einheit auf die Kosten pro Kilometer und Jahr runterbrechen zu können.

Typischerweise gehören Excel-Listen zu den üblichen Ansätzen um diese Übersicht zu bekommen. Fuhrparkmanger investieren viel Energie in die saubere Führung von Listen. Oft stellt man jedoch fest, dass dies nicht die effizienteste Art ist das Thema anzugehen. Einerseits dauert es teilweise sehr lange die gewünschte Übersicht zu erreichen, und zum Anderen sind die Daten nicht in Echtzeit vorhanden.

Eine Cloud-basierte Lösung für die Fuhrparkverwaltung ändert das. Immer mehr  verantwortliche Fuhrparkverwalter und CFOs entscheiden sich für Web-basierte Lösungen. Gerade die vereinfachte Verwaltung von Echtzeit-Daten und das Kosten-Controlling in einer Plattform integriert, werden sehr geschätzt. So können Sie die Verwaltung vereinfachen und die entscheidenden Kostenstellen überwachen.

Fazit

Welche Trends auf Ihr Unternehmen passen und potenziell Nutzen bringen können muss sich zeigen. Wichtig ist jedoch stets verstehen und messen zu können, wie sich Ihre Flotte entwickelt, damit auf Veränderungen reagiert werden kann.

Eine Lösung wie Avrios kann Excel-Listen durch eine smarte und user-freundliche Platform ersetzen, welche bei täglichen Entscheidungen zur Flotte unter die Arme greifen kann. Gerne zeigen wir Ihnen, warum so viele Firmen auf Avrios umsteigen und wie wir Ihren Arbeitsalltag erleichtern können.

Testen Sie Avrios noch heute.

Testen Sie Avrios noch heute.

DEMO ANFORDERN
Jetzt mehr erfahren

Avrios-Fuhrparknewsletter abonnieren

Erhalten Sie Fuhrparktipps und Updates von Avrios direkt in Ihre Inbox.